Organisationsuntersuchung Sozialverwaltung


Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt:

Die Vorbereitungen zur generellen Organisationsuntersuchung im Sozialreferat werden erst einmal ausgesetzt und baldmöglichst eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt. Abhängig von den dort erhobenen Problemen und Vorschlägen werden dann gezielt Schritte einer Organisationsuntersuchung definiert und beauftragt.

Begründung:

In den letzten Jahren wurden in den Sozialverwaltungen von vier Bezirken entsprechende Organisationsuntersuchungen durchgeführt und dafür schon knapp eine Million € ausgegeben. Bei identischen Verwaltungstätigkeiten und ähnlichen Strukturen sind die Probleme bekannt.
Eine Mitarbeiterbefragung kann kurzfristig durchgeführt werden und eine schöpferische Ausgangsbasis sein für dann gezielte Fragestellungen.
Diese werden dann in Einzellosen beauftragt und müssen dann auch nicht EU-weit ausgeschrieben werden. Dafür sind deutlich niedrigere Kosten zu erwarten.

Antrag vom 16. November 2015 als PDF-Datei:
Antrag GRÜNE_HH 2016_Organisationsuntersuchung Sozialreferat

Ergebnis:
Leider abgelehnt mit 27:3 Stimmen. Trotzdem sinnvolle Diskussion, Losvergabe würde nichts ändern an der Pflicht zur EU-Ausschreibung, doch Qualität der Ausschreibung und Mitarbeiterbefragung diskutiert.