Förderung von Theater und Musik


Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt:

Die Richtlinien Theaterpflege und Förderung der Musik werden in Punkt 5. Zuschusshöhe wie folgt geändert:

Punkt 5. Zuschusshöhe wird für beide Richtlinien gleichlautend formuliert. Es wird entweder die Fassung aus der Richtlinie Förderung von Theatern übernommen oder aus derjenigen von Musik.

Sollte die Fassung Theater eine Mehrheit finden, wird zur Abfederung von Härten bei vorher höherer Bezuschussung eine ausreichende Übergangsregelung geschaffen.

Begründung:

In der Sitzung KulturA am 22.04.2015 wurden diese Veränderungen diskutiert, aber von der Verwaltung nicht in die neuen Richtlinien übernommen. In der Sitzung KulturA am 11.11.2015 und KulturA/BA am 26.02.2016 wurde nichts mehr verändert.

Eine Gleichbehandlung von Musik und Theater ist geboten. Es sollte vermieden werden, dass es entweder eine „lex Dehnberger Hoftheater“ oder eine „lex Symphoniker“ wird.

Antrag vom 7. März 2016 als PDF-Datei:
Antrag_Grüne_BT_2016.03.17_Theaterrichtlinien