Neubau des Bezirksrathauses


Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt folgenden Antrag:

Vor einem Beschluss über den Neubau für die Bezirksverwaltung wird belastbar geprüft, ob und wie viele einzelne Referate der Bezirksverwaltung mittelfristig bis langfristig in sanierte denkmalgeschützte Pavillionbauten des Bezirksklinikums umziehen könnten.

Begründung:

Die aktuell vorgestellte Wirtschaftlichkeitsberechnung Vergleich Neubau/Einmietung erstreckt sich über einen Zeitraum von 50 Jahren – da lohnt es sich, auch in diesen Zeiträumen zu denken.

  • Laut Aussage von Herrn Nawratil ist der Klinikbetrieb in Pavillionbauweise nicht mehr finanzierbar und mittelfristig werden diese Häuser leer stehen
  • Die neurologische Klinik steht kurzfristig für Psychiatriepatienten zur Verfügung
  • Für die “Restbetten” wird synergistisch ein Neubau errichtet
  • Flächenverbrauch und Leerstand werden reduziert
  • Flexible Lösungen sind je nach sozialpolitischer Entwicklung möglich

Antrag vom 23. Mai 2014 als PDF-Datei:
Antrag_GRÜNE_LiA_2014.07.01_Pavillonalternative

Verwandte Artikel