Maria Scherrers

Maria stammt aus einer Kleinstadt in Schwaben. Nationalkonservative Lehrer und Begegungen mit JU-Mitgliedern zeigten ihr: „So will ich das nicht!“ Folgerichtig zog sie nach dem Abitur in die Welt. Sie studierte in Frankreich, Irland und England – vor allem aber in Berlin, wo sie sich von der Energie der Hauptstadt-GRÜNEN anstecken lies: „Als großer Kreisverband waren wir in Berlin am Puls der Grünen Aktivitäten. Die Bandbreite der Themen hat mich fasziniert. Das war moderne Grüne Politik, bei der es natürlich um AKWs und Naturschutz ging, aber auch um soziales Wohnen, Steuergesetzgebung oder Netzpolitik“.

Diesen modernen Geist trägt sie auch in den Bezirkstag. Ihre Arbeit als selbständige Museumswissenschaftlerin macht sie zur idealen Ansprechperson für die Museen des Bezirks. Zudem vertritt sie Mittelfranken in den französischen Partnergemeinden.

Sie will die Fraktion bereit machen für die Zukunft: „Nach langen Jahren in der Opposition sind die GRÜNEN nun dabei, eine führende Rolle zu übernehmen – mit allen Verpflichtungen. Das will ich mitgestalten.“